Sonntag, 27. Mai 2012

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ...


...und ein Bild ist im Fremdsprachenunterricht oft ein toller Sprechanlass. Ich habe lange nach Möglichkeiten gesucht, wie man schnell und einfach Bilder und Comics erstellen kann. 

Für die Arbeit mit derartigen Bildimpulsen bieten sich folgende Möglichkeiten an:
  • Bild beschreiben;
  • Farbe des Bildes benennen;
  • Charakterisierungen von Figuren vornehmen;
  • Sprechblase ergänzen;
  • Geschichte dazu schreiben (Bild ist Startbild; Bild ist in der Mitte der Erzählung, ...);
  • Gespräch mit der abgebildeten Figur führen;
  • Bild mit einigen Veränderungen nochmals anbieten und vergleichen lassen;
  • Fragen an die Figur stellen;
  • Schülern das Bild noch nicht zeigen - es beschreiben und die Schüler zeichnen lassen - anschließend vergleichen.
Wer sich mit diesem Programm auskennt, kann natürlich auch 
  • den gleichen Hintergrund für eine andere Figur nutzen;
  • die gleiche Figur in einen anderen Hintergrund einbringen
und schauen, was mit der Geschichte passiert. 
Natürlich kann auch jeder Schüler, sofern er angemeldet ist, eigene Bildgeschichten schreiben. Das steigert auf jeden Fall die Lernmotivation und schult die Medienkompetenz.

2.Platz, wie toll!!!


Nun haben die Mütterchen , alle so um die 70 Jahre, den 2. Platz des ESC 2012 nach Russland geholt. Es macht ja auch Spaß ihnen zuzusehen. Wer ahnt denn bei dem doch sehr folkloristisch beginnendem Lied, dass dann auch noch Englisch mit ins Spiel kommt, die Omis wippend diesen tolle Rhytmus leben?! Die Botschaft kommt rüber, sehr viel Nationalstolz, der gleichzeitig gelebt und multipliziert wird, aber auch Zeitgeist, der seinen Höhepunktin Baku auf der Bühne ESC 2012 findet. Gratulation!
http://www.eurovision.de/teilnehmer/buranowskibabuschki101.html

Freitag, 25. Mai 2012

Бурановские бабушки "Party for Everybody"


Russland startet beim ESC 2012 mit sechs Großmüttern und ihrem lustigen Lied "Party for Everybody".
Etwas seltsam ist es schon, diese sechs Mütterchen auf der Bühne zu sehen in einer Mischung aus Nationaltracht oder im Kittelschürzen-Look.  Eigentlich ist das aber vollkommen egal, die Omis haben Spaß und der kommt sicher auch beim Publikum an.

Link zum Text: http://pesni-text.ru/song/Eurovision-2012/Buranovskie-babushki/Party-For-Everybody-Russia

Schule im Jahr 2022

Ich wurde immer wieder gebeten, den Lesern unseren Film vom Wettbewerb der Digilern 2012 vorzustellen. Diesem Wunsch möchte ich nun etsprechen.

Kurz zur Entstehungsgeschichte des Filmes:

Meine Schüler und ich wollten unbedingt bei der Digilern einen Klassensatz Notebooks gewinnen. Deshalb haben wir uns für den Wettbewerbsbeitrag entschieden. Wir trafen uns, Saskia, Oxana, Vivien, Ludwig und ich, in den Winterferien um eine Vielzahl von Szenen zu drehen. Immer wieder fanden wir neue Ansätze. Aber wir wollten unbedingt, dass auch unsere russischen Partner in diesem Film eingebunen sind. Dank der Unterstützung von Frau Blust, bekamen wir kleine Schüleraufsätze aus Uljanowsk und Novorossisk. Selbst unsere Orenburger Kadetten unterstützten und mit den beiden Schlaf-Szenen.

Der kritische Betrachter wird also sicher den Traum erkennen. Dennoch sind wir der Meinung, dass es ganz an uns liegt, was wir aus unserer Schule machen - jetzt und heute - und ob wir unserer Schule den Weg in eine friedliche Zukunft ebnen.

Ein großes Dankeschön an meine liebe Freundin Nadja, die letztendlich alles zusammenstellte. Bis zur letzten Minute haben wir am Film gebastelt, geschwitzt und korrigiert. Kurz vor Einsendeschluss gelang uns dann auch endlich der Versand. Gewonnen haben wir zwar keine Notebooks, aber wir haben erfahren, wie eng man zusammenrutscht, wenn man intensiv an einem Projekt arbeitet.


Auch hier würden meine Schüler und ich uns über ein Feedback freuen.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Hörverstehen zum Thema "О себе" trainieren

Ich möchte heute sowohl meinen Kollegen als auch meinen Schülern ein Angebot zum Hörverstehen unterbreiten. Dafür habe ich Berichte über die eigene Person ausgewählt.
Folgende Höraufgaben lassen sich damit recht gut realisieren:
  •  Vor den Hören Fragen an die fremde Person aufschreiben lassen (was würdet ihr fragen wollen) und hören, ob die Antworten zu den eigenen Fragen erbracht wurden (wenn ja, welche Antwort).
  • Wer sind die Personen (Name, Alter, Herkunft, Familie)
  • Welche Hobby haben sie?
  • Gibt es Gemeinsamkeiten / Unterschiede?
  • Umschreibungen anbieten und schauen, welche Aussage die treffende ist .
  • Wahr- und Falschaussagen anbieten.
  • Weitere Fragen formulieren.
Viel Spaß beim Hören.

Die Kollegen, die vielleicht auch eine Vorlage für den eigenen Bericht zur Person vorbereiten bzw. absichern wollen und sich die Mühe machen, von einem Hörtext ein Scrit zu schreiben, habe ich folgende Angebote zur Arbeit mit Audio- und Lesetext: 
  • Lückentext anbieten - fehlende Wörter ergänzen.
  • Im Lesetext "Lügen" verstecken und diese beim Hören herausfinden (markieren, korrigieren).
  • Aussagen in die richtige Reihenfolge bringen.
  • Heraushören, was NICHT gesagt wurde.
Ich würde mich auch freuen, wenn ihr weitere Impulse zu diesen Hörtexten schickt. 

Montag, 21. Mai 2012

Heute wieder Videokonferenz!


Ja, heute war es wieder einmal soweit. Pünktlich um 11:30 Uhr stand die Verbinung nach Novorossisk. Um das zu bewerkstelligen habe ich wieder die gesamte Technik in den Raum geschleppt. Zum Glück hatte ich eine Doppelstunde und die Hofpause lag auch noch dazwischen (aber ich hatte Aufsicht - Danke B.F. für deine Ablösung!). Die Aufregung war den Kindern der Russischgruppe 6 b/d anzusehen. Schon in der Stunde vorher musste ich den Spagat von Unterricht und Aufbau bewältigen. Da folgten die Schüleraugen schon gern mal dem, was ich da so aufbaue. Also musste ich die Kids "bei der Stange halten". 
Thema der Konferenz war "Скоро каникулы - свободное время и хобби". In Vorbereitung haben wir die Verben der Freizeit und des Tagesablaufs wiederholt, geschaut, welche Fragen wir den russischen Kindern stellen können. Hilfreich dafür war noch einmal ein von mir erstelltes Arbeitsblatt, was den Schülern in einer Übersicht die wichtigsten Redemittel anbot.
In Vorbereitung der Konferenz haben Sweta und ich bereits in Google.docs eine Übersicht erstellt, in denen die Ferienplanung der Kinder erfasst wurde. Das war sehr spannend, denn die Kreuze wurden sehr unterschiedlich gesetzt. Folgende Infos holten wir von den Kindern ein:
  • каникулы у родственников / Ferien bei Verwandten
  • каникулы у моря или океана / Ferien am Meer oder Ozean
  •  каникулы за границей / Ferien im Ausland
  • каникулы с родителями / Ferien mit den Eltern
  • каникулы в горах / Ferien im Gebirge
  • каникулы в лагере / Ferien im Ferienlager
  • лететь на самолёте / mit dem Flugzeug fliegen
  • ехать на лайнере или теплоходе / mit einem Liner oder Dampfer fahren
  • спортивные каникулы / sportliche Ferien
  • каникулы на даче / Ferien auf dem Gartengrundstück
  • каникулы дома /Ferien zu Hause
  • каникулы на острове / Ferien auf einer Insel
Der Vergleich ergab viele Gemeinsamkeiten (z.B. Urlaub mit den Eltern, Ferien am Meer, Ferien zu Hause), aber auch Unterschiede. So stellten die deutschen Kinder mit Erstaunen fest, dass fast alle russischen Partner die Ferien auch in einem Ferienlager verbringen werden oder Verwandte besuchen bzw. auf dem Gartengrundstück Urlaub machen.Ja, fast alle russischen Kinder werden auch mit dem Flugzeug fliegen.
Während der Konferenz stand die mündliche Kommunikation der Kinder im Mittelpunkt. Sehr routiniert agieren die Kinder miteinander, nun kannten sie den Ablauf schon. Jakob, Thomas und Tim wussten genau, wann das Mikro an der interaktiven Tafel bei Skype ein- bzw. ausgeschaltet werden musste. Schnell wurde auch das Mirko durchgereicht. Da diese Fertigkeiten nun schon ausgeprägter waren, stieg die Quantität der Fragen und Antworten deutlich. Es macht ja auch Spaß zu gucken, welcher Partner des anderen Landes auf die in der Fremdsprache gestellte Frage antworten sollte.
Leider ist es für die Lehrer unmöglich, während der Konferenzen auch noch zu fotografieren. Aus diesem Grund wird es heute keine Bilder geben.
Als Abschluss hatten die russischen Kinder für uns das Lied "Ferienzeit" vorbereitet. Dank der Absprache mit Sweta am Abend vorher, hatte ich natürlich den Text und die Musik auch dabei und so konnten wir sofort mitsingen, denn die Melodie war den Kindern bekannt (Opus "life is live", 1985)
 
 Ferienzeit

Ferienzeit, na na, na na na,
das ist die beste Zeit, na na, na na na.
Ferienzeit, na na, na na na,
nur Ferien weit und breit, na na, na na na.

Lange spielen und spät aufsteh’n, nur tun, was mir gefällt.
Keine Hausaufgaben machen ist das Schönste auf der Welt.
Ferienzeit, da gehe ich ins Kino.
Ferienzeit, da schlaf’ ich richtig aus.

Ferienzeit, na na, na na na,
das ist die beste Zeit, na na, na na na.
Ferienzeit, na na, na na na,
nur Ferien weit und breit, na na, na na na.

Ferienzeit, da gehe ich ins Kino.
Ferienzeit, da schlaf’ ich richtig aus.
Ferienzeit, ich lese viele Bücher.
Ferienzeit, ich geh’ am liebsten raus.
Und ich will auch noch verreisen, die Koffer sind gepackt.
Ohne Schule lässt sich’s leben, das wäre doch gelacht!

Ferienzeit, na na, na na na,
das ist die beste Zeit, na na, na na na.
Ferienzeit, na na, na na na,
nur Ferien weit und breit, na na, na na na.
(Melodie)
Gemeinsam zum Abschied ein Lied von den bevorstehenden Ferien zu singen, war in meinen Augen ein gelungener Abschluss. Winkend und rufend nahmen die Kinder voneinander Abschied. Für die Schüler in Novorossisk beginnen schon in wenigen Tagen die Sommerferien- wir werden noch ein wenig arbeiten müssen.
Sweta schrieb nach der Konferenz:
Я сегодня своих детей жвалила- хвалила. Не знаю, но мне кажется разговор потихоньку получается. Мои дети довольные.  Сегодня даже наш системотехник Славик, который -то улыбается очень редко, сегодня смеялся.
Эльке, видеоконференция была сегодня на уровне. Даже такую трудную песню девчата вывели, молодцы. Я тоже надеюсь, что наши встречи будут продолжаться. Может что -то новое придумаем, как лучше, чтобы техника не подводила.
Ich danke allen, den Kindern beider Länder und auch meiner Kollegin Sweta.

Freitag, 18. Mai 2012

Wortwolken im Unterricht einsetzen - (Schnell)Lesekompetenz entwickeln

Heute möchte ich euch zeigen, wie sinnvoll es ist, mit Wortwolken zu arbeiten. In Vorbereitung auf die Videokonferenz mit Novorossisk  am 21.05.2012 habe ich zwei Wortwolken erstellt. Unsere Themen beinhalten den "Tagesablauf" und die "Ferien". In Vorbereitung oder Fortführung des Unterrichtes bietet sich die Arbeit mit Wortwolken regelrecht an.


Hier habe ich euch die Wortwolke zum Schulalltag vorgestellt. Ich habe sie bewusst zweisprachig angelegt, weil ja beide Klassen, sowohl meine Schüler der 6 als auch die aus Novorossisk, damit arbeiten sollen. Welche Komponentenübungen lassen sich also anwenden?
  • Finde alle deutschen/russischen Wörter.
  • Ordne die Wörter nach dem Alphabet.
  • Finde Wortpaare.
  • Finde Wortarten (Substantive, Verben).
  • Finde (deutsche und russische) Wörter mit dem Anfangsbuchstaben S.
  • Wähle dir 3 Wörter aus, die du in einen Satz einbauen kannst.
  • PA: Suche dir ein Wort aus und lasse es deinen Partner auf dem Blatt finden.
  • Markiere die Wörter, die du nicht erschließen konntest. Schlage sie im Wörterverzeichnis nach.
  • Unterstreiche Internationalismen.
  • Finde Wörter mit -ss- oder -ь-.
  • Finde Ober- und Unterbegriffe
  • Finde Themenfelder.
  • Finde das Thema. 
  • PA: Ich diktiere dir ein Wort und du schreibst es auf. Anschließend findest du es in der Wolke.
  • PA: Ich habe mir ein russisches Wort mit 5 Buchstaben  herausgesucht. Welches könnte es sein / welche könnten es sein?
Sicher ließe sich diese Liste noch weiterführen. Hier wäre ich für ein Feedback dankbar.
In unserem Fall werde ich die Wortwolken erst nach der Konferenz einsetzen. Damit kann ich die Thematik noch einmal aufgreifen und an konkreten Beispielen der Konferenz festmachen.
Bei der nachfolgenden Wortwolke könnt ihr selbst einmal schauen, welches Thema ich hier integriert habe.



Hier noch ein Angebot in definierter Form.

Get Adobe Flash player

Erfahrungsgemäß ist es so, dass die Kinder bei der Arbeit mit dieser Art von Texten gar nicht merken, dass es um Lesetechniken geht. Sie sehen die Farben und sind begeistert von den Übungsangeboten. Auch schwache Schüler haben eine Chance, sich aktiv einzubringen.

Sing doch mal mit!


Diesen Blogbeitrag widme ich meinen so sangesfreudigen Schülern aus dem 11-er Kurs Neuanfänger. Es ist uns wirklich gelungen, nachdem wir alle Buchstaben kennengelernt haben, jeden Monat ein Lied zu lernen und zu singen. Wird es denn nun auch über diesen Blog klappen? Einen Versuch ist es alle Male wert. Hierbei handelt es sich um einen Titel aus der sehr beliebten russischen Trickfilm-Serie "Маша и медведь". Hört euch also die Melodie an und lernt den Text lesen. In einer der nächsten Stunden werden wir es schon singen. Ich hoffe, dass ihr an diesem Lied genauso viel Freude habt, wie an den vielen anderen Titeln.

 

 Песня про дружбу
 Зазвенел ручей, и слышно,
 Как трещит на речке лёд,
 И капель с промокшей крыши
 Нам за шиворот течёт!
 Речка разлилась напрасно,
 Ей друзей не разлучить!
 Ну а вместе нам не страшно
 Даже ноги промочить.

 Припев:
 Солнечные зайчики прыгают по лужам,
 Ручеёк сверкает лентой голубой,
 Капли разлетаются брызгами веснушек,
 Только дружбу крепкую не разлить водой.

 Не беда, когда грохочет
 Над весенней рощей гром.
 Если дождик нас промочит,
 Нам и это нипочём.
 Радуга блестит над лесом,
 Светит солнце для друзей,
 И весёлой нашей песне
 Подпевает соловей!

Für die anderen Leser möchte ich gern auflisten, was wir bereits gemeinsam in diesem ersten Lernjahr einstudiert haben. Dabei sollte ich erwähnen, dass dieser Russischkurs (6 Mädchen und 13 Jungen) großartig singen kann und es mich richtig glücklich macht, mit so Musik liebenden Schülern zu arbeiten.
  • Песня про алфавит А-В-Г
  • В лесу родилась ёлочка
  •  Шатунов: Детство
  • Рябина
  • А. де Маар: Школьница
  • Хас Булат
  • Подмосковные вечера
  • А. Кристи: Как на войне
  • Гимн фабрики звёзд 2

Donnerstag, 17. Mai 2012

Kleider machen Leute - Leute tragen Kleider


Das Thema Mode war Gegenstand einer Videokonferenz am 21.02.2012. Dafür waren beide Seiten sehr aktiv. Ich habe mit meinen Schülern eine Modenschau (Film) und zwei Powerpoints (für den Unterricht in Orenburg in deutscher Sprache) erstellt. Im Gegenzug bekamen auch wir eine Präsentation zur Mode der Kadetten. Vielen Dank, liebe Lara!

Selbst unsere Moderatorin, Nadja Blust, bastelte noch an Materialien, die wir während der Konferenz einspielten. Auch dafür ein herzliches Dankeschön.


Parallel dazu haben wir in den Unterrichtsstunden an den Beispielen "Sommergewinn in Eisenach" und "Mасленица" in Russland Einblicke in Traditionen und Bräuche erhalten. Um den Kadetten den Sommergewinn vorzustellen, habe ich die nachfolgende Präsentation erstellt.

Orenburger Kadetten stellen ihre Stadt vor


Gemeinsam mit ihrer Deutschehrerin Laryssa Kadoschnikova erstellten die Kadetten der Präsidenten-Kadettenschule Orenburg die Präsentation ihrer Wahl-Heimatstadt. Viele der Kadetten haben eigentlich einen anderen Heimatort. Aber sie leben in Orenburg im Wohnheim und sehen ihre Eltern und Familienangehörigen nur in den Ferien.

Für meinen Russischunterricht ist diese Präsentation sehr nützlich, denn so erfahren wir doch einiges über die Stadt, mit deren Jugendlichen wir regelmäßig unsere Videokonferenzen durchführen. Vielen Dank, liebe Lara!

Sonntag, 13. Mai 2012

Mit Schülern über Sport sprechen


Das Thema "Спорт" ist bei vielen Schülern ein recht beliebtes Thema. Viele treiben selbst aktiv Sport und finden sich somit in der Thematik wieder.
Ich will euch heute einen kleinen Film vorstellen. Damit möchte ich meine Schüler in die Thematik einführen und gleichzeitig auch das Ziel der Stoffeinheit vorgeben, sowohl die positiven als auch die negativen Seiten des Sports zu diskutieren.


Quelle: http://www.myvideo.de/watch/6708004/Sport_treiben_oder_gesund_bleiben#inline (Stand: 12.05.2012; 23:21 Uhr)


Quelle: http://www.myvideo.de/watch/8526524/Moskaus_Gymnastikmaedchen_3?pnv=5#inline (Stand: 12.05.2012; 23:30 Uhr)

Mit dem zweiten Video möchte ich auch dafür sensibilisieren, dass sportliche Erfolge nur dann eintreten, wenn man bereit ist, hart dafür zu trainieren.

Planung ist alles


Heute habe ich sehr lange mit Nadja und Sweta geskypet, denn am Montag ist wieder eine Videokonferenz geplant. Aber dieses Mal werden wir über Skype agieren und... ohne Nadja. Warum? Sie hat ein wunderbares Angebot zum Unterrichten in der Türkei - drei Wochen lang. Das wäre auch einmal eine Option für mich, aber eben in Russland, wo auch immer. Am liebsten schön weit weg von den Großstadtmetropolen.
Unser Thema für die Konferenz der 6. Klassen in Gera und Novorossisk ist "Orientierung in der Stadt - so leben wir" . Damit spiegeln wir den aktuellen Unterricht, d.h. bei uns "Диалог 1", 3. Lektion.
In unserer Dropbox haben wir wieder viel Material gesammelt. Damit ist es uns möglich, den Unterricht auch visuell zu unterstzützen. Tafelbilder wird es bei der Konferenz nicht geben, weil wir über Skype arbeiten und deshalb ein wenig eingeschränkt sind. Aber das ist kein Problem.
Um meinen Schülern zu zeigen, wie die Kinder der  Deutschgruppe leben, habe ich folgende Präsentation vorbereitet:




Drückt die Daumen, dass die Technik steht und wir auch wirklich zum Arbeiten kommen. Wir haben die Lexik ausgetauscht, Fragen vorbereitet. Eigentlich dürfte nichts passieren. Für die russischen Schüler habe ich auch Präsentationen bei Learningapps vorbereitet. Ein Beispiel könnt ihr gleich hier ausprobieren. Den Rest schaut einfach selbst.

Und auch meine Schüler können interaktiv üben, sogar zu Hause, weil ich sie in meinem Klassenarum angemeldet habe (Danke, liebe Eltern!)

Freitag, 11. Mai 2012

Meine Schüler erstellen eigene Apps


Wie schnell Kinder lernen und sich mit ihren Aufgaben identifizieren, sollen einige Apps meiner Schüler zeigen. Nach einer kurzen Einführung hatten sie den Auftrag ein App zu erstellen - zum Kennenlernen zunächst in deutscher Sprache. Als Hausaufgabe sollte es dann schon mal in Russisch sein. Bei vielen blieb es nicht bei diesen zwei Apps, denn die Kinder haben Freude daran, beziehen Familie und Bekannte mit ein und plötzlich wird die Auseinandersetzung mit diesem Medium zum Selbstläufer. Ich persönlich freue mich über das Engagement der Schüler und nutze mit Stolz deren Material. Sie übernehmen damit Verantwortung für den Unterricht und helfen, ihn interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Darüber hinaus werden sie eingeladen, sich auch außerhalb des Unterrichtes mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.


Mein Tipp: Lebt die Videokonferenzen!



Nadja und ich resümieren über unsere Videokonferenzen. Ich denke, es ist sehr gut, so ein Projekt auf den Weg gebracht zu haben. Vielleicht werden auch andere Kollegen und Klassen ermutigt, so etwas auszuprobieren?! Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass sich dadurch Partnerschaften festigen und so einen neuen Stellenwert im Schulalltag einnehmen werden. Hier unser Film.

Donnerstag, 10. Mai 2012

Mit Smart und Learningapps über die Heimatstadt sprechen


Heute sitze ich nun an der Planung und möchte, dass meine Schüler aus der 6 sowohl Wege beschreiben als auch über die Heimatstadt sprechen können. Aus diesem Grund habe ich mich für ein Übungsfeld mit Hilfe von Smart entschieden. Nach den Komponentenübungen (Wegbeschreibung, Orts- und Richtungsangaben) habe ich den Stadtplan von Gera gewählt, ihn als Bild an die Tafel projeziert und verankert. Eine kleine Figur soll  nun die Wege zu den Zielen laufen, die morgen im Unterricht gewiesen werden.
Als Abschluss habe ich bei Learningapps eine Pinnwand erstellt. Dort möchte ich, dass die Kinder die Impulse aufgreifen und über ihre Stadt berichten. Drückt die Daumen, dass es klappt.


Wikipedia und Chat im Russischunterricht

Am vergangenen Montag habe ich meinen Schülern zwei Angebote gemacht: 

- Formulieren eines Wikipediaeintrages
- Informationsaustausch im Chatroom
Nachfolgend möchte ich gern den Unterrichtsverlauf skizzieren. Grundlage für meinen Unterricht war der Text aus dem Lehrwerk "Диалог 3"; Abschnitt 4Б "Фабрика звёзд".
Die Schüler haben den Text bereits gelesen, das Textverständnis wurde kontrolliert und die Vokabeln herausgeschrieben.

1. Stunde: Wir entwerfen einen Wikipediaeintrag um DSDS zu erklären
  •  Kontrolle der Lexik durch Abfragen (3 min)
  • Fragen an Schüler zu Musikinteressen und zu Musik-TV-Sendungen (7 min)
  • PA. Tandembogen zur weiteren Vertiefung der Lexik (10 min)
  • Hinweis zum Wikipediaeintrag (2 min)
  • EA Schreiben eines Eintrages auf der Basis des Tamdembogens zu DSDS (15 min)
  • Präsentation einiger Schülerleistungen (5 min)
  • Vergleich mit tatsächlichem Wikipediaeintrag in russischer Sprache (3 min)
Fazit: 
  • Schüler arbeiten an einem für sie relevanten, aktuellen Thema.
  • Sie haben das natürliche Bedürfnis, sich über Musikinteressen auszutauschen.
  • Russische Musiksendungen sind unbekannt und wecken Neugier. Die russische TV-Show weist viele Ähnlichkeiten zu DSDS auf. Dadurch stellt der Ausgangstext eine sehr gute Grundlage für die selbstständige Arbeit dar.
  • Schüler nutzen die Wikipedia als Nachschlagewerk, deshalb sind sie gespannt, ob sie dem Anspruch an die Aufgabe gerecht werden
  • Erstaunen darüber, dass der bereits vorhandene Eintrag viele Inhalte der Schüler wiedergibt, was beweist, dass die Schüler selbstständig auch diese Leistung erbracht hätten (hoher Wiedererkennungswert).
2. Stunde: Vergleich von  Фабрика звёзд mit DSDS
Dazu haben die Schüler alle eine Mail erhalten, in welcher ihnen bereits die Gruppe und der Link zugewiesen wurden. Gearbeitet wurde in Chaträumen von Learningapps - Unterrichtsmaterialien.
  • Wiederholen der Lexik (3 min)
  • Kurz zu beiden Musiksendungen Informationen zusammentragen (5 min)
  • Einweisung in die nachfolgende Arbeit (2 min)
  • GA in zwei Chaträumen (erster Raum: Gemeinsamkeiten; zweiter Raum: Unterschiede) (25 min)
  • Ergebnissischerung durch Herausschreiben der Kernaussagen (5 min)
  • Zusammenfassung (5 min)
Fazit:
  •  Schüler sind hoch motiviert, im Chat zu arbeiten - wiederspiegelt deren Lebenswirklichkeit
  • Chat braucht nicht erklärt zu werden.
  • Effekte: Schüler schreiben freiwillig und lernen die russische Tastatur kennen.
  • Um sich gegenseitig zu korrigieren und Bezug aufeinander zu nehmen, müssen alle Informationen gelesen und verstanden werden.
  • Kurze und kanppe Formulierungen haben kein so hohes Fehlerpotenzial.
  • Es äüßern sich auch Schüler, die sonst im Unterricht schweigen.
  • Der Lehrer kann den Lernfortschritt sofort verfolgen, einschreiten, Korrekturen vornehmen oder Fragen zur Präzisierung stellen.
  • Lehrer wird im Chat voll anerkannt und Schüler beziehen sich auch gern auf Aussagen des Lehrers (Lehrer ist einer von ihnen).
  • Herausschreiben der Kernaussagen stellt eine gute Ergebnissischerung (auch für die schwächeren Schüler) dar.
  • Schüler können sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede kurz und knapp wiedergeben.

1. Internationale DaF- Webkonferenz vom 06. bis 07.05.2012


Wer dabei war, weiß, wie groß die Palette der Angebote gewesen ist. Besonders stolz war ich, dass ich selbst unsere Videokonferenzen präsentieren durfte. Ich glaube, das ist der beste Dank für uns Lehrer, wenn man innovative Ideen multiplizieren kann.
Während der Konferenz, deren Moderation bewährte Online-Lehrer übernommen haben, konnte man sich sehr gut ein Bild von der zukünftigen Unterrichtsgestaltung machen. Es war einerseits beeindruckend zu erfahren, wie unterschiedlich die Kollegen auf der ganzen Welt arbeiten. Andererseits konnte ich erleben, dass das Web 2.0 "Brücken" schafft und uns einander näher bringt.
Ich fühle mich in meiner Arbeit bestärkt und hoffe, dass man mir auch in Zukunft die Chance gibt, begonnene Projekte fortzuführen.
Hier die Aufzeichnung meines Vortrages.

DaF- und Russischlehrer gemeinsam