Freitag, 29. November 2013

Hinweise zur Planung der 2. VK Gera - Rostow am Don


Zeit
Nadja
Maria + Schüler
Elke + Schüler
Hinweise
7:15-7:55
Test im Raum


8:00 – 8:05
Begrüßung R/D und Wiederholung der Sprichwörter
Zungen-brecher einblenden
Schüler sprechen im Chor den Zungenbrecher vor:
Кольцо от колодца далеко не найдётся.
ein S. spricht vor und fordert einen deutschen S zum Nachsprechen auf. (3x)

sprechen im Chor nach





ein S spricht nach

sprechen im Chor nach



ein S spricht nach




Schüler sprechen im Chor den Zungenbrecher vor:
10 zahme Ziegen zogen 10 Zentner Zucker zum Zwickauer Zoo.
ein S. spricht vor und fordert einen russischen S zum Nachsprechen auf. (3x)

Zungenbrecher einblenden
8.05 – 8:15
Überleitung R/D und Präsentationen einblenden









Wenn vorhanden (Stadthymne einblenden)
Präsentationen Rostow
Schüler präsentieren ca. 1 min und stellen anschließend in Deutsch Fragen
- Michael -  Geschichte
- andere Schüler - Lieblingsorte in der Stadt
- Galina - Nationalitäten und Religionen
- Ljuba - Sport in der Stadt
- …

Stadthymne - Text


hören zu und beantworten Fragen in Deutsch
Präsentationen














Stadthymne als Audio

8:15 – 8:20
Überleitung R/D
Fragen einblenden

S stellen in Russisch Fragen an deutsche S (Namen nennen, wer antworten soll)
- Где ты живёшь?
- Сколько там жителей?
- Какие там достопримечатель-ности?
- Где ты любишь проводить свободное время?
- Сколько лет твоей деревне/твоему городу?
- Где ты родился(родилась)?
- Есть ли у тебя много парков, зоопарк, аэропорт?
- На какой реке находится твой город/твоя деревня?
- Автострада находится далеко от твоего города/твоей деревни?
- Какие у тебя есть домашние животные?
- Какой транспорт есть в городе/деревне?




S beantworten die Fragen
Michael
Karline
Christiane
Vincent
Moritz
Stefanie
Fabian D.


8.20 – 8.30
Präsentation Gera
Folie 2 – auf Punkte zeigen und in Russisch fragen wer dort wohnt (Kinder stehen auf)












Folie 12 einblenden

Folie 15 einblenden
Folie 16












S machen sich Notizen zur Präsentation



Folie 4: Frage an Fabian
Роннебург - это город или деревня?
Твой дом новый или старый?
Folie 7/8: Frage an Jasmin
Ты живёшь далеко от городского парка?
Как называется знаменитая гостиница в Гоннебурге?
Folie 10: Frage an Karl-Ludwig
Ты живёшь в большом доме?
У тебя есть балкон?
Folie 11 am Ende: Frage an Willi
Как называется твоя деревня? Ты живёшь в собственном доме?
Folie 14: Frage an Isabelle:
Где находится твой дом?
Folie 16: Frage an Pit:
Ты живёшь далеко от центра города?
Folie 17: Frage an Niclas:
Ты рядом с Питом живёшь?
Folie 18: Frage an Lukas
Тебе нравится твоя комната? Где ты играешь на гитаре?
Folie 19: Frage an Lynn
Как называется эта комната? Сколько комнат у тебя дома?
Folie 20: Frage an Jonas
В каком районе города ты живёшь?
Folie 21 Frage an Tizian:
Ты далеко от школы живёшь?

S stehen auf





 Fabian antwortet





Jasmin antwortet






Karl-Ludwig antwortet




Willi antwortet




Isabelle antwortet


Pit antwortet



Niclas antwortet



Lukas antwortet




Lynn antwortet



Jonas antwortet



Tizian antwortet
Präsentation Gera
„So leben wir“
8.30 – 8:35
Überleitung R/D
Folie 22: Nun kommen die Quizfragen für die russischen Schüler in der Präsentation
S heben die Nummernkarten hoch
(Wenn Zeit ist, antworten die S im ganzen Satz)
Jeweils ein S liest die Frage noch einmal vor.

8.35 – 8:40
Überleitung R/D
Buchstabenspiel

S halten Buchstaben hoch
А -
П
У
М
К


S sammeln Vokabeln zu diesem Thema und sagen an (melden sich)
А - аптека, автобус, аэропорт, аквапарк
П – парк, почта, площадь, памятник
У – улица, универмаг
М – магазин, метро. магистраль
К – киоск, кафе, кино, клуб

Buchstaben-karten
8.40 – 8.45
Überleitung R/D
Schilder-Präsentation
S benennen, wofür diese Schilder in der Stadt stehen
S heben Hände, wenn richtig
Präsentation Schilder
im Notfall kann die VK bis 9:00 verlängert werden
8:45
Abschied und Dank


Als Reserve standen noch zur Verfügung: Learningapps



2. Videokonferenz mit Deutschschülern der 53. Schule in Rostow am Don




Inzwischen hat am 27. November wie geplant die zweite Videokonferenz stattgefunden. Wieder einmal gab es am Tag vorher großes Bangen um die Realisierbarkeit, denn die Technik wollte nicht funktionieren. Richard und Willi waren es, die nach Lösungsansätzen suchten und die Nerven behielten. Am Abend vorher teilte Willi seinen Optimismus in einer Mail mit. Und so kam es dann auch. Am 27.November konnte die Geraer Seite pünktlich und mit bester Tonqualität in die 2 VK starten. Die Steuerung im virtuellen Raum übernahm bereits Fabian S., der in der vorangegangenen Videokonferenz schon sehr genau aufgepasst hatte. Damit hatte Frau Kolodzy mehr Freiraum um sich auf den Ablauf und die Inhalte zu konzentrieren.
Die Rostower ließen noch ein wenig auf sich warten. Grund war eine nicht bezahlte Internetrechnung derentwegen die Leitung immer wieder unterbrochen wurde.
Dadurch, dass die gemeinsame Planung auch solche Zwischenfälle voraussieht, konnte dennoch gestartet werden, denn die Materialien sind dermaßen umfangreich, dass man auch ohne den Partner arbeiten kann.
Mit etwa 15 Minuten Verspätung trafen die Rostower ein, was aber für russische Verhältnisse immer noch normal ist. Sofort übernahmen die russischen Schüler ihre Präsentationen.
Beide Partner stellten ihr Wohnumfeld vor. Die Geraer Schüler erfuhren sehr viel über die Millionenmetropole. Bislang hatte noch niemand wahrgenommen, dass die geografische Grenze zwischen Europa und Asien auch durch Rostow am Don verläuft. Der von Maria Gaponenko präsentierte Kurzfilm zeigte ganz deutlich sowohl das europäische als auch das asiatische Flussufer der Stadt.
Im weiteren Verlauf hörten wir die Hymne der Stadt und erfuhren, dass sehr viele Städte und auch Schulen ihre eigenen Hymnen haben. So etwas gibt es bei uns nicht.
Immer wieder gab es kleine technische Unterbrechungen, die es aber, zur Freude der Schüler, erlaubten, die Videokonferenz (statt auf 45 Minuten zu beschränken, auf 75 Minuten) zu verlängern.
Die deutschen Schüler stellten gleichfalls ihr Wohnumfeld vor und prüften das Hör-Sehverstehen der Partner durch kleine Quizfragen.
Sichtlich erleichtert über eine sehr erfolgreiche Videokonferenz verabschiedeten sich beide Seiten herzlich.
Nun beginnt bereits die Planung für die dritte Begegnung am 18.12. zum Thema „Meine Schule“.

Click to play this Smilebox slideshow
Create your own slideshow - Powered by Smilebox
Photo slideshow generated with Smilebox

Aufzeichnung der VK: Teile 1 und 2

Und so erlebten die russischen Schüler die VK.
Click to play this Smilebox slideshow
Create your own slideshow - Powered by Smilebox
Customize your own photo slideshow


DaF- und Russischlehrer gemeinsam